​Praktikumsbericht Viviana Acampora

Ich habe mich über die Gelegenheit zu einem vierwöchigen Praktikum im Büro der Bremer Bundestagsabgeordneten Sarah Ryglewski sehr gefreut. Durch die Möglichkeit, sie in Sitzungen und Termine zu begleiten und die Mitarbeit in ihrem hilfsbereiten Team habe ich auch in der kurzen Zeit viel mitbekommen.

Besonders die Sitzungswochen sind spannend und jeder Tag ist anders. Ich durfte in den Arbeitsgruppen- und Ausschuss-Sitzungen der Fachbereiche Finanzen und Petition dabei sein und fand die verschiedenen Themen und Arbeitsweisen dabei besonders interessant.

Im Büro konnte ich Aufgaben übernehmen, die über die sonstigen Praktikantentätigkeiten wie Kaffee kochen oder Dokumente kopieren hinausgehen. Ich hatte die Möglichkeit, überall einmal reinzuschnuppern: Vermerke schreiben, Bürgerbriefe beantworten, in der Bundestags-Bibliothek Artikel recherchieren und bei der Büroorganisation mithelfen, von den Terminen bis zur Postbearbeitung.

Dadurch lerne ich in jeden Bereich etwas und habe einen guten Einblick gewonnen, wie die Woche von Abgeordneten im Bundestag wirklich abläuft.

Auf dem Sommerfest der Parlamentarischen Linken 2017

Schön waren nicht zuletzt natürlich auch die vielen Sommerfeste. Ich durfte das Büro auf das Sommerfest der Parlamentarischen Linken und auf das Hoffest der SPD-Bundestagsfraktion begleiten. Eine super Gelegenheit bekannte Gesichter aus dem Fernsehen zu treffen, neue Leute kennen zu lernen und sich mit Abgeordneten und Mitarbeitern aus anderen Büros zu unterhalten.

Als Italienerin fand ich es spannend mitzubekommen, wie das Parlament in Deutschland funktioniert. Diese Erfahrung hat mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich bereichert.  Hier konnte man sehen, wie wichtig Teamwork ist, wieviel es ausmacht, wenn man sich in der Arbeit versteht und an das glaubt, was man beruflich macht. Es war außerdem eine tolle Erfahrung, für einen Monat in der Hauptstadt Berlin zu wohnen und sie zu erkunden. Die letzten Wochen haben mich auf meine Studienzeit vorbereitet, die ich mir sehr gut in Berlin vorstellen kann.

Ich würde ein Praktikum im Bundestag auf jeden Fall empfehlen, es gibt einem die Möglichkeit, Politik nicht nur theoretisch aus Büchern, sondern live mitzubekommen. Ich werde von dieser Erfahrung sehr viel mit nach Hause nehmen und mich gerne an die Zeit zurückerinnern.

Viviana Acampora

30.06.2017