Keine Waffen in Kinderhände! Red Hand Day im Deutschen Bundestag

Die Kinderkommission des Bundestages hat auch dieses Jahr Abgeordnete aller Fraktionen eingeladen, am Mittwoch, 15. Februar 2017 an der Aktion zum "Red Hand Day 2017 - Tag gegen Kindersoldaten" teilzunehmen und ihren roten Handabdruck abzugeben. 

Mit der Beteiligung an der Aktion und der roten Hand als Symbol wollen wir ein Zeichen gegen den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen als Soldaten setzen. 

Gerade im Hinblick auf die vielen jungen Geflüchteten aus Bürgerkriegsländern mit entsprechenden Erfahrungen ist das Thema leider aktueller denn je.

 

Nach Schätzungen der Vereinten Nationen gibt es weltweit 250.000 Kindersoldaten.

Auch in vielen der aktuellen bewaffneten Konflikte werden Kinder als Soldaten eingesetzt und zum Kämpfen gezwungen, obwohl ein Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention seit dem 12. Februar 2002 das Verbot des Missbrauchs von Kindern unter 18 Jahren als Soldaten beinhaltet.

 

Jedes Jahr engagieren sich Kinder und Jugendliche in aller Welt mit der Aktion Rote Hand gegen den Einsatz von Kindern und Jugendlichen in Kriegen. Die rote Hand steht dabei für das „Nein“ zur Rekrutierung und zum Einsatz von Kindersoldaten.

Mehr Informationen zur Aktion Red Hand Day

15.02.2017