Besuch des Bremer Impfzentrums

Mit Kirsten Kappert-Gonther (links) und Doris Achelwilm

18.02.2021 - Der einzige Weg aus der Corona-Krise heißt Impfen. In Bremen ist dies sehr gut organisiert. Davon konnte ich mich mit meinen Bundestagskolleginnen Doris Achelwilm und Kirsten Kappert-Gonther im Rahmen eines Besuchs im Impfzentrum in der vergangenen Woche selbst überzeugen.

Das ganze Team des Impfzentrums ist hochengagiert und mit Leidenschaft dabei, der ganze Ablauf wirkt unkompliziert und entspannt. Durch eine Vielzahl an Mitarbeiter*innen verkürzen sich die Warteschleifen bei der Terminvergabe deutlich und ermöglicht es, dass bis Ende Juli 70 Prozent der Bremer*innen eine Impfung bekommen können.

Das bisherige Impfzentrum in der Messehalle 7 soll zum größten Impfzentrum Deutschlands erweitert werden. Dies soll mit der Einbeziehung der Messehallen 4,5 und 6 realisiert werden, welche zurzeit leer stehen. Durch diese Erweiterung sollen täglich bis zu 16.000 Menschen geimpft werden können.

Mein Dank geht an alle Mitarbeiter*innen für ihr großartiges Engagement. Für mich ist klar: Wenn ich dran bin, werde ich mich impfen lassen!