Besuch der Bildausstellung „100 Jahre Osterholzer Friedhof“ im Weserpark

17.02.2021 - Die Geschichtswerkstatt Osterholz aus Bremen hat im Einkaufscenter Weserpark eine Ausstellung zum hundertjährigen Jubiläum des Osterholzer Friedhofs aufgebaut. Insgesamt wurden 5000 Fotos auf dem Friedhof aufgenommen, dazu kamen noch einige Aufnahmen aus der Luft. Die schönsten Fotos werden noch bis Ende Februar im Lichthof des Weserparks ausgestellt. Zahlreiche weitere Fotos sind in einem Buch, welches zum 100-Jährigen Jubiläum des Osterholzer Friedhofs erschienen ist, zu sehen.

Die Bilder zeigen den 1920 eröffneten Osterholzer Friedhof, welcher der größte Friedhof in Bremen, einer der größten in Norddeutschland und Ruhestätte vieler Kriegstoter ist. Viele der 6000 Toten des 2. Weltkrieges, die auf dem Friedhof begraben liegen, mussten von russischen Kriegsgefangenen hierher transportiert werden. An diesem Ort können nicht nur Hinterbliebene um verstorbene Angehörige trauern, sondern auch Spaziergänger auf dem weitläufigen Gelände die vielfältige Natur des Friedhofs entdecken. Horst Massmann und Reinald Last haben in ihrem Buch die Geschichte des Friedhofs seit 1920 erzählt und mit den zahlreichen Fotos illustriert.

Gleichzeitig zu der interessanten Ausstellung hatte ich die Möglichkeit, mit Monika Mehrtens der Center Managerin des Weserparks, über die angespannte Situation der Einzelhändler im Einkaufszentrum zu sprechen. Die Ausstellung ist eine willkommene Abwechslung und Möglichkeit, den Weserpark trotz der Corona-bedingten Schließungen zu beleben.