​Hände weg von der Rente mit 63!

Allein die Überlegungen der angehenden schwarz-gelb-grünen Koalitionäre zur Abschaffung der Rente mit 63 zeigen nach den  Plänen für die Aufweichung des Mindestlohns einmal mehr, dass sie keine Ahnung davon haben, wie Menschen in unserem Land leben und arbeiten. Die Rente mit 63 ist kein Geschenk - die Rentnerinnen und Rentner haben sie sich mit langen Beitragsjahren erarbeitet. 

Sie jetzt wieder abzuschaffen wäre nichts anderes als eine Rentenkürzung. Dass diese Anerkennung von Lebensleistung jetzt gegen die längst überfällige Reform der Erwerbsunfähigkeitsrente gestellt wird, ist unerträglich und sozial verantwortungslos. Die SPD hatte schon im Wahlkampf eine Reform des Rentensystems gefordert, die allen ein gutes Leben im Alter ermöglicht. Die Union hatte sich dem verweigert - und dabei die Pläne für Rentenkürzungen offenbar schon in der Tasche.